AustralienSydney

Sydney – Ausflug in die Blue Mountains

„Die Blue Mountains (deutsch „Blaue Berge“) sind ein Gebirge im australischen Bundesstaat New South Wales, deren Ausläufer ca. 60 km westlich von Sydney beginnen. Große Teile der Blue Mountains wurden im Dezember 2000 vor allem wegen der Artenvielfalt der Eukalyptusbäume zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt. Die Blätter des Eukalyptus verdunsten das ätherische Eukalyptusöl, dessen feiner Nebel über den Bergen liegt. Neben der Rayleigh-Streuung ist dieser feine Nebel bei Tageslicht für die Blaufärbung verantwortlich die den Blue Mountains den Namen gab.“ (Blue Mountains)

Ein besonderes Highlight war der Ausflug in die Blue Mountains, zu denen wir uns schon früh morgens auf den Weg machten. Mit dem Zug ging es rund 2 1/2 Stunden in Richtung Katoomba. Dort befindet sich das touristische Highlight der Blue Mountains, die „Three Sisters“, eine Felsformation. Wir entschieden uns aber dagegen, da wir eine coole Wanderung zu den Wentworth Falls entdeckt hatten, die auch atemberaubende Ausblicke bieten sollte. Leider stiegen wir eine Station zu spät aus und mussten so ein Taxi zurück nehmen :D. 

Nachdem wir uns kurz informiert hatten, welchen Weg wir gehen könnten ( ein Weg war auf Grund von Aufräumarbeiten gesperrt), starteten wir unserer sechsstündige Wanderung, bei der wir einige Höhenmeter überwinden sollten. Schon nach wenigen Metern bot sich uns der erste phänomenale Ausblick auf ein Tal/ Canyon in den Blue Mountains.

Was die Blue Mountains so besonders macht

Die weitere Strecke führte zuerst abwärts, vorbei an vielen Wasserfällen, durch Eukalyptuswälder und dann am Fuße des Tales entlang, bis wir den unteren Teil der Wentworth Falls erreichten. Der Wasserfall besteht aus drei Teilen.

Danach ging es aufwärts und das sprichwörtlich. Über unzählige Stufen in den Berg gebauter Treppen ging in schwindelerregender Höhe. Dabei wurden wir auch mit tollen Ausblicken belohnt.

Unter anderem auch dieser Vogel (Kakadu???).

Prachtvogel

Der Wentworth Waterfall, nachdem der Track auch benannt ist, war besonders beeindruckend. Der Weg führte dreimal auf verschiedenen Höhen am Wasserfall vorbei.

Dann ging es noch ein letztes Mal bergauf, die Treppe wurde schon vor über 100 Jahren errichtet. Und wir wandeln immer noch auf diesen Spuren, auch wenn diese natürlich an die heutigen Sicherheitsvorkehrungen angepasst wurden. Ohne Geländer wäre es aber auch sehr steil gewesen.

Oben angekommen belohnten wir dann unsere Füße mit einem kühlen Bad. Und entspannten bei einem kleinen Piknick.

Eine Wohltat für die geschundenen Füße

Am Ende der Wanderung nahmen wir den Darwins Walk bis hin zur Bahnstation im nächsten Ort. Dieser Abschnitt glich einem Märchenwald. Die Eukalyptus Bäume schimmerten in einem Blauton und alles wirkte irgendwie magisch. Obwohl unsere Knie und Füße schon öffentlich weh taten, hat sich dieser Weg sehr gelohnt. Und wir waren froh, dieses UNESCO Weltnaturerbe Australiens gesehen zu haben.

Ein Gedanke zu „Sydney – Ausflug in die Blue Mountains

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.